Kirche für Unterstützungssucher

Jeder Mensch ist auf Unterstützung angewiesen. Als Christen wollen wir in besonderer Weise aufeinander Acht geben und einander helfen. Sollten Sie einmal nicht wissen, wer Ihnen weiterhelfen kann und wo es Unterstützung gibt, wenden Sie sich gerne an die Pfarrer und Pfarrerin unserer Gemeinde.

Wir arbeiten eng mit dem Kreisdiakonieverband zusammen, wo es professionelle Untestützung für ganz unterschiedliche Herausforderungen gibt. Auf der Website finden Sie vielfältige Informationen. Gerne vermitteln wir auch einen Kontakt.

Hier finden Sie außerdem Informationen zur Diakoniestation Teck.

Unsere aktuellsten Beiträge

  • Treffen für Ukraine-Helfer - Alle, die sich einbringen, Ukrainern das Ankommen in Kirchheim zu erleichtern (sei es als Wohnungsgeber*innen, Familienpat*innen und durch andere Unterstützung), sind zu einem Austauschtreffen eingeladen: Donnerstag, den 05.05.2022 um 18:00 Uhrim Sitzungssaal des Rathauses, Marktstr. 14,73230 Kirchheim unter Teck Geplant sind Informationen rund um das Thema Ankommen von ukrainischen Schutzsuchenden in Kirchheim unter Teck –…
  • Wie können wir Geflüchteten praktisch helfen? - 7 Ideen, wie Sie hier bei uns vor Ort helfen können Es kommen bereits Menschen aus der Ukraine im Landkreis Esslingen an und in Kirchheim an. Es ist gut, wenn die Hilfe vernetzt und koordiniert geschieht. Der Kreisdiakonieverband Esslingen bereitet sich daher eng vernetzt mit Kommunen und weiteren Partnern darauf vor, den Geflüchten zu helfen.…
  • Wägelesaktion - Bestellen und liefern lassen! Fair gehandelten Produkten wie Kaffee, Schokolade, getrocknete Früchte oder Orangen gibt es schon lange bei der Wägelesaktion. Auch dieses Jahr können Sie Ihre Produkte vorbestellen und am Tag selbst (27.11.2021) am Stand an den Gemeindehäusern (in Brucken am Liebenzeller Gemeinschaftshaus) einkaufen. Zusätzlich werden in Brucken, Oberlenningen und Erkenbrechtsweiler Kinder-und Jugendgruppen mit dem Wägele…
  • Rettungskette – Organisatoren gesucht - #HandinHand | Aktion Rettungskette Die Offene Aktionsgruppe Flucht und Integration Esslingen hat sich gemeinsam mit der Seebrücke Esslingen, dem Kreisdiakonieverband Esslingen und der Caritas Fils-Neckar-Alb der europaweiten Rettungskette für Menschenrechte #HandinHand angeschlossen. Schirmherr der Rettungskette durch Esslingen ist Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger. Initiiert von einer internationalen Initiative, die ein Zeichen für Menschlichkeit und gegen das…