Frieden Gebet Ukraine

Wir denken im Gebet an die Menschen, die in all dies Schreckliche verwickelt sind

Angesichts des Angriffs Russlands auf die Ukraine ruft Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July alle Christen zum Gebet und die Kirchen zu verstärkten Friedensbemühungen auf.

Wir sind erschüttert über den russischen Angriff auf die Ukraine und stehen klagend vor Gott. Nie haben wir uns vorstellen können, dass noch einmal ein Krieg in Europa begonnen wird. Wir denken im Gebet an die Menschen, die in all dies Schreckliche verwickelt sind, als Betroffene und Opfer von den Angriffen und als solche, die daran mitwirken.

Wir hoffen und beten, dass noch Vernunft einkehren möge, ein Stopp der Angriffe erfolgt, eine Umkehr zum Frieden.

Wir bitten unsere Geschwister in der Ökumene, besonders in den orthodoxen Kirchen, alles für den Frieden zu tun, zur Verständigung zu rufen, darauf hinzuwirken, dass das Kämpfen sofort aufhört.

Fürbitten

Zwischen den einzelnen Fürbitten kann der Bittruf „Kyrie eleison“, EG 178.9, nach der orthodoxen Liturgie aus der Ukraine gesungen werden.

Gott des Friedens,
mit Sorge schauen wir nach Osteuropa, besonders in die Ukraine und nach Russland.
Wandle die Feindschaft zwischen den Völkern und in den Herzen und richte die Füße aller Beteiligten auf den Weg des Friedens.
Wir bitten dich für die Menschen in der Ukraine, die in Angst vor noch mehr Krieg und Gewalt in ihrem Land leben: Schenke ihnen Kraft und Hoffnung.

Wir bitten dich für alle, die politischen Einfluss haben: Lass sie Wege aus der Eskalation suchen und der Kraft des Friedens, der Verständigung und der Versöhnung trauen.
Gib ihnen Weisheit, Geduld und den unbeirrbaren Willen zum Frieden.

Wir bitten dich für die christlichen Kirchen in der Region um den Geist des Friedens.
Dass sie den Menschen aus der Kraft des Evangeliums beistehen und zur Versöhnung beitragen.

Wir bitten dich für die Kirchen in Europa: Stärke ihre Gemeinschaft in deinem Geist des Friedens.
Lass sie miteinander Kontakt halten, füreinander beten und einander als Geschwister begegnen.
Mach unsere europäischen Kirchen zu Friedenstiftern!
Wir bitten dich für uns alle: Verleih uns Frieden gnädiglich!

Friedensgebete in unserer Gemeinde

Beten können wir immer und überall. Wenn Sie einen besonderen Ort für Ihr Gebet suchen, dann stehen Ihnen die Kirchen in Unterlenningen, Oberlenningen und Schopfloch tagsüber immer für das persönliche Gebet offen. Liegt Ihnen das Gebet für Frieden besonders am Herzen und wollen Sie sich mit anderen zum Gebet treffen? Dann kommen Sie gerne auf uns zu.

Helfen Sie via Diakonie-Katastrophenhilfe

Der Krieg in der Ukraine entwurzelt Menschen und zwingt sie zur Flucht. Sie möchten helfen? Die Diakonie Katastrophenhilfe will den Menschen in den betroffenen Regionen mithilfe lokaler Partnerorganisationen schnell und mit aller Kraft beistehen. Zunächst gilt es, Nahrungsmittel und Trinkwasser zu verteilen und Notunterkünfte für die vertriebenen Familien bereitzustellen. Hier können Sie helfen:

Spendenkonto:

Diakonie Katastrophenhilfe, Berlin
Evangelische Bank
IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Stichwort: Ukraine Krise
Online unter: www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden/

Hier finden Sie den Originalbeitrag auf der Homepage unserer Landeskirche.