Empfehlungen Gebet

Amen Atmen

Wir leben in besonderen und herausfordernden Zeiten. Vieles, was um uns herum gerade geschieht, lässt das eigene Herz schnell eng werden. Gebet jedoch (=> „Amen“) macht das Herz weit und lässt innerlich aufatmen (=> „Atmen“), weil es uns mit Gott und seinen Möglichkeiten in Berührung bringt.

Für das Gebet gibt es keine Voraussetzungen. Jesus hat gesagt, dass wir zu Gott einfach so kommen können, wie Kinder mit einer Bitte zu ihren Eltern kommen. Trotzdem machen viele Menschen die Erfahrung, dass es nicht so leicht ist, ins Gebet zu finden. Für sie und für diejenigen, die ganz neue Seiten des Gebetes kennenlernen wollen, gibt es auf der Seite “Amen Atmen” Anregungen.

Dazu gibt es einen Podcast, der im Kloster Hirsau entsteht mit Einführungen in das Thema “Gebet” und angeleitete Gebete. Mit ihnen kann man sich an die Hand nehmen lassen, wenn die eigenen Gedanken beim Beten abschweifen oder wenn es schwer fällt, eigene Worte zu finden.

***** Sterne-Empfehlung
von Pfarrerin Corinna Schubert